Die Lottosysteme ermöglichen es, mehr als die sonst üblichen 6 Zahlen auf einem Spielschein anzukreuzen. Dadurch können die Chancen auf einen Gewinn drastisch erhöht werden. Dieser Artikel liefert einen Überblick zu den gängigen Lottosystemen und beleuchtet die Vor- und Nachteile dieser besonderen Spielweise.

 

Welche Lottoanbieter bieten Systemscheine an?

Bei mehreren Lotto online Anbieter kann man inzwischen problemlos einen Systemschein ausfüllen. Die angebotenen Lottosysteme und Bearbeitungsgebühren können jedoch von Anbieter zu Anbieter variieren. Die folgende Tabelle liefert einen Überblick der Systemspiele von staatlich lizenzierten Lottoanbietern in Deutschland.

Anbieter Teilsysteme Vollsysteme Bearbeitungsgebühren
Tipp24 VEW 9/12
VEW 10/15
VEW 12/22
VEW 10/30
VEW 11/66
VEW 22/77
VEW 16/112
VEW 26/130
VEW 12/132
Voll 007
Voll 008
Voll 009
Voll 010
Voll 011
Voll 012
0,50 EUR
Lotto24 VEW 10/30
VEW 12/22
VEW 11/66
VEW 12/132
Voll 007
Voll 008
Voll 009
Voll 010
0,60 EUR
Lottohelden VEW 610
VEW 612
VEW 711
VEW 712
Voll 007
Voll 008
Voll 009
Voll 010
0,20 EUR
Lottowelt nicht
verfügbar
Voll 007
Voll 008
Voll 009
Voll 010
min. 0,90 EUR
max. 3,20 EUR
Lottobay VEW 610
VEW 612
VEW 711
VEW 712
Voll 007
Voll 008
Voll 009
Voll 010
Voll 011
Voll 012
Voll 013
Voll 014
0,60 EUR
 
 

 

Wie funktioniert das Vollsystem?

 

Ein Lotto-Systemschein nach dem Vollsystem ist denkbar einfach strukturiert. Anstelle von 6 Gewinnzahlen können bei diesem Lottosystem 7, 8, 9, 10 oder bei manchen Anbietern sogar noch mehr Gewinnzahlen angekreuzt werden. Hieraus werden vollautomatisch alle möglichen 6er-Kombinationen aus den ausgewählten Zahlen generiert und für die Spielscheinabgabe genutzt. Daraus ergibt sich die folgende Anzahl an Lotto-Spielfeldern:

  • Vollsystem 007 = 7 mögliche Kombinationen
  • Vollsystem 008 = 28 mögliche Kombinationen
  • Vollsystem 009 = 84 mögliche Kombinationen
  • Vollsystem 010 = 210 mögliche Kombinationen
  • Vollsystem 011 = 462 mögliche Kombinationen
  • Vollsystem 012 = 924 mögliche Kombinationen
  • Vollsystem 013 = 1.716 mögliche Kombinationen
  • Vollsystem 014 = 3.003 mögliche Kombinationen

 

Neben einer erhöhten Gewinnchance auf den Jackpot bietet das Lotto-Vollsystem noch weitere Vorteile: Aufgrund der Überschneidungen bei der Tippabgabe erhält man im Gewinnfall auch zahlreiche Gewinne aus den nächstniedrigeren Gewinnklassen. Außerdem zahlt man bei den meisten Lottoanbietern nur einmalig die Bearbeitungsgebühr, unabhängig davon wie viele Spielscheine zur Erfüllung des gewählten Lottosystems notwendig sind. Demgegenüber stehen die exponentiell steigenden Spieleinsätze, je mehr Zahlen man tippen möchte.

 

Wie funktioniert das Teilsystem?

Lotto-Teilsysteme bzw. VEW-Systeme (Verkürzte Engere Wahl) bieten einen Kompromiss zwischen erhöhter Gewinnwahrscheinlichkeit und überschaubaren Kosten. Im Gegensatz zum Vollsystem werden bei VEW-Systemen nicht alle möglichen Zahlenkombinationen aus den gewählten Gewinnzahlen gebildet. Stattdessen werden die Kombinationen nach einem speziellen Abrollschema gebildet, welches je nach Teilsystem variiert. Die nachfolgende Grafik veranschaulicht das Prinzip.

Achtung: Bei Teilsystemen besteht die Möglichkeit, dass zwar 6 Richtige in den angekreuzten Zahlen vorkommen, jedoch kein Spielfeld getippt wurde, in dem alle 6 Zahlen ausgewählt sind. Mindestens 3 übereinstimmende Gewinnzahlen sind jedoch in jedem Teilsystem garantiert. Je höher die Anzahl der Spielfelder in Relation zur Anzahl der ankreuzbaren Gewinnzahlen ausfällt, desto besser sind die Chancen auf eine hohe Gewinnklasse.

Die beliebtesten Teilsysteme setzen sich wie folgt zusammen:

  • VEW 610: 10 Systemzahlen in 30 Spielfeldern
  • VEW 612: 12 Systemzahlen in 22 Spielfeldern
  • VEW 711: 11 Systemzahlen in 66 Spielfeldern
  • VEW 712: 12 Systemzahlen in 132 Spielfeldern

Gibt es denn überhaupt Vorteile bei VEW Lottosystemen? Aber ja doch! Wenn in den ausgewählten Systemzahlen 3 Zahlen richtig sind, dann gibt es mindestens einen Dreier. Überzeugen Sie sich selbst: Wählen Sie aus den 9 angegebenen Systemzahlen (11 14 16 26 28 29 39 42 47) x- beliebige 3 Zahlen und vergleichen Sie sie mit dem VEW609 Strickmuster auf dem Bild (oder noch bequemer: Direkt mit Spielreihen in der Tabelle). Erstaunlich, aber wahr: Sie finden unbedingt mindestens eine Kombination (Lottoreihe), in der alle drei Zahlen vorkommen, was bei einem normalen Lottospiel einem Gewinn entspricht. Und das unabhängig davon, welche Zahlen Sie gewählt haben! Die Garantie-Stufe „3aus3“ ist also voll erfüllt.

Wie viele Zahlen muss man „ankreuzen“ – welches Lottosystem wählen?
Das ist eine sehr gute Frage! Um diese plausibel zu beantworten, nutzt man am besten die Methoden der Wahrscheinlichkeitsrechnung. Mathematiker können den Erwartungswert einer ähnlichen Aufgabe ausrechnen, z.B. „wie viele Lottokugeln aus insgesamt 49 Lottokugeln sollte man im Schnitt ziehen, um die dritte Richtige von den bereits bekannten 6 Richtigen zu ziehen“. Man spricht hier selbstverständlich nicht mehr über die Lottosysteme mit Gewinngarantie (siehe unten), sondern vielmehr darüber, wie viele Systemzahlen ein Lottosystem haben sollte, um nach einigen Hunderten bzw. Tausenden von Lottoziehungen, im Schnitt genau diese 3 Richtige zu „fangen“. Diese Erwartungswerte sind:
EX = ca. 7.14 für 1 richtige Lottozahl (deshalb sind 0 Richtige bei Lotto 6 aus 49 wahrscheinlicher!),
EX = ca. 14.29 für 2 richtige Lottozahlen,
EX = ca. 21.43 für 3 richtige Lottozahlen,
EX = ca. 28.57 für 4 richtige Lottozahlen,
EX = ca. 35.71 für 5 richtige Lottozahlen,
EX = ca. 42.86 für 6 richtige Lottozahlen.
Im Unterschied zu den bereits erwähnten Lottosystemen mit Gewinngarantie sind diese Werte nur mathematische Schätzungen. Es kann durchaus passieren, dass Sie auch mit einem Lotto Teilsystem VEW 622, welches bekanntermaßen 22 Systemzahlen beinhaltet, nichts gewinnen, falls keine 3 Richtigen zwischen den Systemzahlen sind.

 

Bewertung