Wo zahle ich de wenigsten Lotto Gebühren?

Die Gebühren beim Lottospiel unterschieden sich zwischen den einzelnen Bundesländern und Online-Anbietern. Sie liegen in der Regel zwischen 0,20 Euro und 0,60 Euro pro Spielschein. Die folgende Tabelle zeigt die verschiedenen Lotto-Bearbeitungsgebühren an den Annahmestellen vor Ort.

Bundesland Bearbeitungsgebühren
Baden-Württemberg 0,35 Euro
Bayern 0,25 Euro
Berlin 0,50 Euro
Brandenburg 0,50 Euro
Bremen 0,60 Euro
Hamburg 0,50 Euro
Hessen 0,25 Euro
Mecklenburg-Vorpommern 0,25 Euro
Niedersachsen 0,60 Euro
Nordrhein-Westfalen 0,35 Euro
Rheinland-Pfalz 0,35 Euro
Saarland 0,25 Euro
Sachsen 0,25 Euro
Sachsen-Anhalt 0,50 Euro
Schleswig-Holstein 0,60 Euro
Thüringen 0,25 Euro



Bearbeitungsgebühren bei der Online-Tippabgabe

Insbesondere Personen, die in einem Bundesland mit hohen Bearbeitungsgebühren wohnen, können bei der Online-Tippabgabe bares Geld sparen. Doch neben dem günstigen Preis gibt es noch weitere Vorteile bei der Abgabe des Lottospielscheins über das Internet:

  • Keine Anfahrt, keine Parkplatzsuche, keine Wartezeit
  • Spielscheine können nicht mehr verloren werden und sind jederzeit einsehbar
  • Automatische Überweisung des Gewinns auf das eigene Konto

 

Die Gebühren können bei den Online-Lottoanbietern sehr stark variieren. Unser Tipp: Beim Testsieger Lottoland zahlt man nur 0,50 Euro Gebühren pro Spielschein. Mehr Informationen erhalten Sie in unserem Testbericht.

Die folgende Tabelle zeigt die Bearbeitungsgebühren von staatlich lizenzierten Online-Lottoanbietern im Vergleich.

Anbieter Bearbeitungsgebühren Maximale Laufzeit
 Lottoland 0,50 Euro bei Mi oder Sa
0,50 Euro bei Mi und Sa
8 Wochen
 Tipp24 Erfahrungen und Test 0,50 Euro bei Mi oder Sa
1,00 Euro bei Mi und Sa
52 Wochen
Lotto24 0,60 Euro bei Mi oder Sa
1,20 Euro bei Mi und Sa
4 Wochen
Lotto.de 0,60 Euro bei Mi oder Sa
1,20 Euro bei Mi und Sa
5 Wochen
lottobay 0,60 Euro bei Mi oder Sa
1,20 Euro bei Mi und Sa
5 Wochen
Bewertung